Digitalisierung
//
21.01.2022

KNAPP realisiert für Office1 Superstore modernstes Lager in Bulgarien

Digitalisierung

Office1 Superstore erweitert sein 3PL-Geschäft in Bulgarien und setzt dabei auf Automatisierung. 

Office1 Superstore baut modernstes Lager in Bulgarien mit OSR Shuttle Evo-Technologie von KNAPP (© Office1 Superstore)

Technologie-Partner für das neue Distributionszentrum in Ravno Pole in der Nähe von Sofia ist die KNAPP AG. Mit dem neuen Distributionszentrum zentralisiert Office1 Superstore nicht nur seine eigene Logistik, sondern übernimmt als Logistik-Dienstleister auch die Distribution für eine Reihe von Unternehmen aus den Bereichen Einzelhandel, Sportartikel und Mode.

Für KNAPP ist es der zweite Auftrag vom Office1 Superstore. In Ravno Pole ist bereits eine Automatisierungslösung für Büroartikel in Betrieb. Die positive Erfahrung im Zuge dieses Projekts und die gute Zusammenarbeit waren auch entscheidend für die erneute Auftragsvergabe an KNAPP, wie Georgi Raitchev, Logistics and Replenishment Director bei Office1 Superstore, betont: „Das gegenseitige Vertrauen, das wir im Zuge der Realisierung des ersten Projekts aufgebaut haben und die Flexibilität, die uns die OSR Shuttle Evo-Lösung bietet, waren ausschlaggebend, dass wir uns wieder für KNAPP entschieden haben.“

 

OSR Shuttle Evo bietet maximale Flexibilität

Mit dieser Investition ist Office1 Superstore in der Lage, die komplette Logistik für verschiedenste Unternehmen abzuwickeln. Entscheidend dabei ist die Flexibilität, die das OSR Shuttle Evo-System dabei bietet. Egal welche Artikel ausgeliefert werden oder wieviel Durchsatz gerade benötigt wird – jeder Arbeitsplatz kann auf alle Artikel im OSR Shuttle Evo zugreifen. Das erleichtert auch die Anpassung an Auftragsschwankungen und die Personalplanung. Ergonomische Arbeitsplätze im Wareneingang und Versand machen den Lieferumfang komplett.

Gemeinsam mit Office1 haben wir eine maßgeschneiderte Lösung entwickelt“, betont Lenka Neuhold, Director Mobile Subsidiary KNAPP AG. „Das System bietet maximale Flexibilität in Bezug auf Produkte und Durchsatz. Je nachdem wie sich das Geschäft entwickelt können darüber hinaus Stellplätze, Lifte und Arbeitsplätze einfach erweitert werden.“ Die Lösung soll im November 2022 in Betrieb gehen.