Nachhaltigkeit
//
30.09.2022

Fiege legt Grundstein für neues Logistikzentrum in Barleben

Nachhaltigkeit

Das Grevener Familienunternehmen baut nördlich von Magdeburg ein besonders nachhaltiges Multi-User-Center für den Geschäftsbereich Healthcare.

Trotzten dem Regen bei der Grundsteinlegung (v.l.n.r.): Martin Rademaker (Fiege), Frank Nase (Bürgermeister der Gemeinde Barleben), Grit Müller (Salutas Pharma GmbH), Wolfgang Späth (Hexal AG), Tobias Barth (Fiege), Jens Fiege (Fiege), Dirk Berlemann (Fiege), Mona Giesker (Fiege), Marco Wibbelmann (Fiege) und Christian Heppe (Bremer AG). (Foto: Fiege)

Die Fertigstellung ist für Ende 2022 geplant, der wichtigste und größte Kunde für den Standort ist bereits gefunden.

Die Fiege-Gruppe hat am Dienstag den Grundstein für ihren neuen Standort in Barleben gelegt. Coronabedingt konnte die Veranstaltung erst im fortgeschrittenen Bau stattfinden. Bis Ende des Jahres entsteht im Herzen Sachsen-Anhalts ein hochmodernes Logistikzentrum mit rund 42.000 Quadratmetern Logistikfläche. Die vierteilige und temperaturgeführte Halle ist speziell auf das Handling sensibler Pharmaprodukte wie Betäubungsmittel ausgelegt und erfüllt maximale Sicherheitsanforderungen. Ankerkunde in Barleben wird das Pharma-Unternehmen Salutas, welches zu Sandoz Deutschland gehört.

Frank Nase, Bürgermeister der Gemeinde Barleben, gratulierte zur Grundsteinlegung: „Wir freuen uns, mit Fiege ein traditionsreiches und gleichzeitig modernes Familienunternehmen in Barleben begrüßen zu dürfen. Die Ansiedlung eines der europaweit führenden Logistikdienstleister stärkt die Gemeinde Barleben als Wirtschaftsstandort und schafft wertvolle Arbeitsplätze in der Region.“

Jens Fiege, Vorstandsvorsitzender der Fiege-Gruppe, der das Unternehmen in fünfter Generation gemeinsam mit seinem Cousin Felix Fiege leitet, bedankte sich für die gute und konstruktive Zusammenarbeit und unterstrich die große Bedeutung des neuen Standortes: „Um ein solches Leuchtturmprojekt zu realisieren, müssen viele Zahnräder ineinandergreifen. Wir sind sehr dankbar für die hervorragende Unterstützung durch die Gemeinde Barleben und unsere Projektpartner. Der neue Fiege-Standort in Barleben wird eines der nachhaltigsten Pharma-Logistikzentren in Deutschland sein. Seine besondere Bauweise inklusive zweier Photovoltaikanlagen und einem gasunabhängigen VRV-Heizsystem setzen neue Maßstäbe in der Fiege-Welt und darüber hinaus.“

Das Logistikzentrum liegt verkehrstechnisch günstig in unmittelbarer Nähe der Bundesautobahnen 2 und 14. Umgesetzt wird das Projekt von Fiege Real Estate. Als erster Standort der Fiege-Gruppe erfüllt das Multi-User-Center sowohl den Well Building Standard des International Well Building Instituts als auch den Platin-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). „Das Thema Nachhaltigkeit zählt zu den zentralen strategischen Prioritäten von Fiege. Durch den Bau energie-effizienter Logistikimmobilien leisten wir einen entscheidenden Beitrag, um unser Familienunternehmen klimaneutral an die nächste Generation zu übergeben“, sagte Jens Fiege.